Schlagwort: Bert Stevens

Sherlock Holmes (61) – Die Spuren auf der Treppe

Der wunderliche Ungar Ivorsky wendet sich an Holmes: Für eine simple Tätigkeit hat ihm ein Fremder eine große Menge Geld angeboten. Als Ivorsky sich allerdings unversehens in finstere Machenschaften verwickelt sieht, müssen der Meisterdetektiv und der Doktor selbst auf Verbrecherjagd gehen. Die Grundidee dieses Stücks gemahnt an Klassiker wie „Der Bund der Rotschöpfe“ oder „Der […]

Sherlock Holmes (49) – Das Grauen von Old Hall

Das Patenkind von Mrs. Hudson bittet Holmes um Hilfe. In ihrem heimatlichen Anwesen Old Hall ist es nämlich zu zwei unerklärlichen Todesfällen gekommen. Sind etwa übernatürliche Mächte am Werk? Holmes, Watson und Inspektor Lestrade machen sich daran, dem Grauen von Old Hall Einhalt zu gebieten. Erneut wird eine Vorlage von Herman Cyril McNeile „verholmest“, und […]

Gruselkabinett (164) – Die Toten vergeben nichts

Der Cowboy Jim erschießt nach einem Streit im Suff einen ehemaligen Sklaven und dessen Frau. Kurz vor ihrem Tod schwört ihm die als Hexe verschriene Jezebel ewige Rache. Und tatsächlich kommt es daraufhin in Jims Umfeld zu unerklärlichen und gefährlichen Ereignissen. Man meint, man hätte in den letzten 17 Jahren schon alles gehört im Titania […]

Gruselkabinett (146) – Der rote Raum

Simon Price hat sich einiges vorgenommen. Er will eine Nacht im roten Raum des Schlosses Lorraine verbringen, in dem sich bereits etliche Gäste zu Tode geängstigt haben sollen. Alle Warnungen in den Wind schlagend, erlebt er kurz darauf die schaurigste Nacht seines Lebens. Nur fünf Sprecher benötigt das unterhaltsame Schauerstück, das mich an Stephen Kings […]

Nächste Seite »