Gruselkabinett (167) – Flaxman Low – Der Fall Hammersmith

Ein Freund bittet Flaxman um Hilfe. Im Haus “The Spaniards” hält es kein Besucher lange Zeit aus, denn des Nachts geht eine unheimliche Wesenheit dort um und will den Gästen ans Leben. Flaxman Low wird Übernachtungsgast im Haus und gerät bald selbst in große Gefahr.

Eine klassische Spukhausgeschichte, die sich insgesamt vielleicht etwas zu viel Zeit lässt, gerade mit der Exposition, die uns auf die Spur eines dunklen Familienkapitels der Vorbesitzer von “The Spaniards” führt.
Dennoch lauscht man gerne den beiden Freunden Roderick und Flaxman, die einen großen Teil des Hörspiels zu zweit bestreiten.
Das liegt vor allem an den starken Leistungen der beiden Hauptdarsteller Jonas Minthe und Rolf Berg.
Berg überzeugt zudem in einer wirklich gruseligen Sequenz, in der er sich zum ersten Mal mit der unheimlichen Spukgestalt konfrontiert sieht.

Und es ist einmal mehr überraschend, zu welchen Schlüssen der Geisterjäger gelangt, nachdem er lediglich des Nachts eine Sandspur auf den Fluren des Hauses hat verstreuen lassen, um so dem nächtlichen Besucher auf die Spur zu kommen.

Immerhin hat man sich am Ende, nachdem das Rätsel des Spuks aufgeklärt zu sein scheint, noch einen kleinen fiesen Twist einfallen lassen, der Flaxman Low noch einmal aktiv werden lässt.
Aber dann ist das Hörspiel auch leider schon vorbei.

Wer es spukig und dialoglastig mag, der ist hier genau richtig.

Who you gonna call?!

Weitere Infos gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.