Als Michel den Kopf in die Suppenschüssel steckte / Als Michel ein lustiges Leben führte

Der kleine Michel sorgt im Dorf Lönnerberga für jede Menge Wirbel. Nicht nur, dass er mit einer Suppenschüssel auf dem Kopf zum Arzt fahren muss oder seine kleine Schwester Ida an einer Fahnenstange hochzieht, auch auf dem Jahrmarkt in Hultsfred macht er jede Menge Unsinn und überführt am Ende sogar einen gefährlichen Räuber.

Oetinger Audio hat neue Hörspielfassungen der Michel-Geschichten von Astrid Lindgren in Auftrag gegeben.
Ich für meinen Teil bin ja großer Fan der Kurt-Vethake-Produktionen aus den 1970er Jahren mit dem bewährten Vethake-Ensemble sowie einem blutjungen Oliver Rohrbeck in der Titelrolle.

Umso erleichterter war ich deshalb, als nach der schmissigen Neufassung des bekannten Titelliedes die wunderbare Katja Brügger von Michel zu erzählen begann, der hier von Jonas Kirsch gesprochen wird.

Als Michels Eltern spielen die aus zahlreichen EUROPA-Produktionen bekannte Gabriele Libbach und Michael Prelle.

Akustisch wird das Landleben und das „lustige Leben“ in Hultsfred schön detailgetreu und lebensecht dargestellt, die Regisseurinnen Jennifer Cubela und Uticha Marmon achten auf eine kindgerechte Umsetzung und beweisen gerade im Umgang mit den begabten Kindersprechern viel Einfühlungsvermögen.

Die Magd Lina, gespielt von Katja Danowski, kommt in der Neufassung zwar nörgelnder daher als Regine Mahler in der Vethake-Version und erinnert daher eher an die deutsche Synchrnisation der Michel-Filme aus den 1960er Jahren, aber solche Interpretationen sind durchaus erlaubt und passen auf ihre Art auch zu der Figur.

Etwas seltsam finde ich die Tatsache, dass man „Als Michel ein lustiges Leben führte“ mit einer Spielzeit von nur 27 Minuten auf eine eigene CD gepresst hat.

Alles in allem aber bleibt mir nur eine Empfehlung an alle großen und kleinen Hörer, die von dem kleinen Lausbub nicht genug bekommen können. Wer möchte, kann auch gern zu den Vethake-Hörspielen greifen, die ebenfalls immer noch bei Oetinger Audio erhältich sind.

Weitere Infos gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.