Titania Special (09) – Der Zauberer von Oz

titania special der zauberer von ozDurch einen Wirbelsturm wird die kleine Dorothy in das magische Land Oz geweht. Dort macht sie sich auf die Suche nach dem Zauberer des Landes, denn der soll sie wieder zurück nach Hause bringen. Zu ihr gesellen sich eine Vogelscheuche, die gerne ein bisschen mehr Verstand hätte, ein feiger Löwe, der gerne etwas mutiger wäre und ein Blechmann, der sich nichts sehnlicher wünscht als ein Herz.

Die bekannte Kindergeschichte, 1939 genial verfilmt mit Judy Garland, wird von Titania Medien sehr gekonnt und liebevoll zum Hörspielleben erweckt.
Die akustische Gestaltung des zauberhaften Landes Oz ist mehr als gelungen. Was die Sprecher angeht, sind ausschließlich Profis am Werk. Dorothys Weggefährten werden von „Satzzeichen“ Jens Wawrczeck (Vogelscheuche), Kabarettist Wilfried Herbst (Blechmann) und Synchronprofi Uli Krohm (Löwe) gesprochen und sorgen mit ihrem abwechslungsreichen Spiel für jede Menge Komik und dafür, dass es in dramatischen Szenen auch für kleine Hörer nie zu gruselig wird.

Der wirkliche Star der Produktion ist allerdings Kai Taschner, unter anderem bekannt als deutsche (Telefon-)Stimme des Killers aus den Scream-Filmen.

Die Leistung, oder besser die Leistungen, die er abliefert, sind wirklich mehr als beeindruckend. Mehr mag ich an dieser Stelle nicht verraten, denn es soll ja Leute geben, die die Geschichte überhaupt noch nicht kennen.

Ein echter Ohrenschmaus ist auch Ingrid van Bergen als überaus böse Westhexe, die ihre gesamten finsteren Künste dafür verwendet, in den Besitz eines Paars roter Schuhe zu kommen.

Erzähler Christian Wolff (Forsthaus Falkenau) klingt stellenweise zwar ein wenig zu sehr nach Märchenonkel, macht seine Sache aber insgesamt wirklich gut. Auch der (nicht mehr wirklich kleinen) Julia Stoepel nimmt man die Rolle der Dorothy zu jeder Zeit ab.

Ein durchweg gelungenes Hörspielabenteuer für kleine und große Hörer, randvoll mit skurrilen Figuren und Ideen. Und um den „Knalleffekt“ am Ende beneide ich all diejenigen, die die Geschichte auf diese Weise zum allerersten Mal hören.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*