Twilight Mysteries (02) – Thanatos

twilight mysteries thanatos

Die drei Geisterjäger stoßen auf eine Reihe unerklärlicher Spukphänomene. Mehrere Menschen hören immer wieder die Stimmen verstorbener Familienangehöriger in ihren Häusern. Bei ihren Recherchen treffen Dr. Zephyre, Dave und Nina auf das Medium Thanatos. Was hat der unheimliche Mann mit den Geistererscheinungen zu tun? Und was weiß er über das Schicksal von Zephyres Familie?

Zuallererst etwas zum größten Zankapfel der ersten Folge: dem Humor. Erfreulicherweise wird in Thanatos erheblich weniger gekalauert. Stattdessen gibt es neben ein paar Albernheiten auch immer wieder Beispiele echter Situationskomik. Und die talentierten Hauptdarsteller sorgen dafür, dass der Humor vieler Szenen auch gut beim Hörer ankommt.

Was die Story angeht, erwartet den geneigten Hörspielfreund eine Poltergeistgeschichte, die allerdings einen etwas zu großen Teil der 65 Minuten Spielzeit beansprucht, um wirklich in Fahrt zu kommen.

Im letzten Drittel hat dann aber glücklicherweise Martin Sabel (Fraktal, Der Fluch) als „Seelenfänger“ Thanatos zum seinen großen Auftritt, und darf bei der Umsetzung seiner bösen Pläne ordentlich auf den Putz hauen. Alles ist dabei, vom Geisteraufstand bis zur dramatischen Verfolgungsjagd.
Soundtechnisch kann man den Jungs von Stein/Hardt Hörspielproduktion erneut keinen Vorwurf machen. Die Geräusch- und Effektkulisse ist jederzeit passend.

Damit es sich lohnt auch weiterhin am Ball zu bleiben, erfahren wir im Lauf der Geschichte ein weiteres tragisches Geheimnis um Dr. Zephyre. Und auf dem Weg zu dessen Lösung werden ihm sicher all jene Mysteryfans folgen, die bereitwillig über mehrere Jahre und Serienstaffeln hinweg nach Samantha Mulder, Peter Bishop oder Daniel Burns gesucht haben.

Fazit:

Vielleicht ein bisserl zu lang, aber in jedem Fall eine Steigerung zur ersten Folge. Außerdem ist Twilight Mysteries eine angenehm menschelnde Alternative zum sonstigen Groschengruselallerlei auf dem deutschen Hörspielmarkt.
Dranbleiben!

Weitere Infos gibt es auf der Facebook-Seite des Labels!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*