TKKG (181) – Der vertauschte Koffer

tkkg der vertauschte kofferWilli staunt nicht schlecht, als er nach einer Reise in die Schweiz in seinem Koffer Damenunterwäsche und 250.000 Euro findet. Schnell ist klar, dass die ältere Dame, mit der er sich das Abteil im Zug geteilt hatte, wohl versehentlich seinen Koffer mit dem ihren vertauscht haben muss. TKKG machen die Frau ausfindig, die will allerdings nichts von einem versehentlichen Tausch wissen. Ganz klar: Ein Fall für TKKG!

Mal eine Klößchen-Folge. Nicht schlecht. Überhaupt gefällt mir an den aktuelleren Folgen der Serie gut, dass die Figuren relativ gleichberechtigt zum Zuge kommen. Für Tim hat das allerdings in dieser Folge den Nachteil, dass er streckenweise doch ziemlich weichkeksig daherkommt. Das gipfelt schließlich darin, dass der einstige Aggro-Tim und seine beiden greisen Neuntklässler-Kollegen nahezu tatenlos dabei zusehen, wie Gaby (mal wieder) von drei finsteren Typen entführt wird.

Die vier Hauptsprecher spielen allerdings erfrischend natürlich zusammen, auch die Nebenrollen sind gut besetzt. Ein neuer Kommissar Glockner wird diesmal noch nicht präsentiert, stattdessen wird mit Kommissar Hassel ein (zu Beginn) ziemlich arroganter Stellvertreter präsentiert, herrlich großkotzig gespielt von Guido A. Schick.

Seit kurzem ist außerdem bekannt, dass demnächst der Sprecher Wolfgabng Draeger nach über 25 Jahren wieder die Rolle des Kommissar Glockner übernehmen wird.

Trotz des üblichen Ganovenplots mit obligatorischer Entführung berührt Autorin Katja Brügger auch Themen wie Steuerhinterziehung und Kinderarbeit. Letzteres allerdings leider nur oberflächlich, aber immerhin.

Insgesamt ist diese Folge gut hörbar, für Fans und die Zielgruppe sowieseo. Ich für meinen Teil hör jetzt aber lieber wieder Team Undercover.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*