Joyland

stephen king joyland1973: Der junge Student Devin Jones beginnt einen Ferienjob in dem kleinen Freizeitpark „Joyland“ an der Küste von North Carolina. Er wird herzlich aufgenommen und hat Freude an seiner Arbeit. Außerdem bringt ihm die Arbeit im Park Ablenkung von seinen persönlichen Problemen, denn er kommt über die Trennung von seiner ersten großen Liebe Wendy nicht hinweg.
Neben allerlei schrägen Figuren hält der Park auch ein Geheimnis bereit: In der Geisterbahn soll es spuken. Einst soll ein Mädchen im Park grausam ermordet worden sein.
Devin forscht nach, mit unabsehbaren Folgen für ihn und seine Freunde.

Kann das sein? Eine ungekürzte King-Lesung, die nur neun Stunden dauert? Eine Überraschung nach dem letzten Mammut-Hörbuch Der Anschlag mit einer Dauer von über 30 Stunden.

Und es ist sehr erfreulich, dass der sonst doch oft ausschweifend erzählende Autor in Joyland kein Wort zu viel verliert.

Stattdessen entführt er in eine heimelige, fast märchenhaft schöne Welt eines Freizeitparks, in der der junge Held Devin mit offenen Armen willkommen geheißen wird. Wie schon einige von Kings Roman-Alter-Egos träumt auch er von einer Karriere als Schriftsteller und befindet sich auf dem Sprung zum Erwachsenwerden, mit allen Problemen, die das Studenten- und Jungfrausein so mit sich bringt.

Gewürzt wird das Ganze mit einer Prise Mystery, denn Devin lernt im Lauf der Geschichte ein übersinnlich begabtes Kind und dessen Mutter kennen, sowie einem durchaus spannenden Krimi-Plot, der in einem dramatischen Finale gipfelt.

Kritiker mögen sagen, dass das alles ja lediglich ein Mix aus Versatzstücken früherer King-Geschichten ist. Mir persönlich ist das allerdings herzlich wurscht, so lange das Ganze so süffig und kurzweilig erzählt ist, wie in dem vorliegenden Roman.

David Nathan liest wie immer engagiert und mit viel Gespür für Spannung. Dank seines Vortrags ist man als Hörer im Nu Feuer und Flamme für Ich-Erzähler Devin, und er wird zur optimalen Identifikationsfigur, um deren Schicksal man sich als Hörer auch wirklich sorgt. Auch für die anderen Parkangestellten findet Nathan stets den richtigen Ton.

Kurz noch ein Wort zur Doppel-MP3-CD: Ein feiner Zug von Random House Audio, auch auf diese Art und Weise den Hörern den Zugang zu ungekürzten Hörbüchern zu ermöglichen. MP3-Player-Nutzern wird so zeitraubendes Konvertieren erspart, und CD-Fetischisten haben was zum Anfassen und Ins-Regal-Stellen.

Ein weiterer wirklich guter King-Roman. Alles drin: Entwicklungsroman, Liebesgeschichte und Thriller. Spannend, auf den Punkt erzählt und großartig gelesen.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*