Star Wars – Das letzte Kommando (03) – Feuer über Coruscant

Während sich Han, Luke, Lando und Mara Jade auf den Weg zu Thrawns „Klonfabrik“ machen, ist Leia damit beschäftigt, den Spion des Imperiums innerhalb der Rebellion ausfindig zu machen.Der Großadmiral rüstet sich derweil für den Angriff auf den Planeten Coruscant. Und er wählt dafür eine besonders heimtückische Methode.

Auch wenn man das Hörspiel als eine Art Auftakt zum großen Finale des Fünfteilers ansehen (besser: anhören) kann, wird auch diesmal jede Menge Spannung und Abwechslung geboten.

Eine besondere Freude ist der große Anteil, den Susanna Bonaséwicz in der Rolle der Prinzessin Leia zu bestreiten hat. Ihre Suche nach der geheimnisvollen „Deltaquelle“, einem Spion des Imperiums in den Reihen der Rebellion, bringt etwas Krimispannung in die Science-Fiction-Geschichte. Unterstützt wird sie bei ihrer Schnitzeljagd von dem jungen und genialen Hacker Gent, gesprochen von Sven Plate (Point Whitmark), einer skurrilen, manchmal auch leicht nervigen Figur.

Wer allerdings nach dem dramatischen Titel der Folge auf eine große Raumschlacht um Coruscant gehofft hat, der wird von den ungewöhnlichen Methoden des Großadmirals überrascht sein, den Planeten auf eine etwas andere Art kampfunfähig zu machen. Immer wieder für eine Überraschung gut, der Böse, der auch nichts unversucht lässt, unter den Schmugglern um Talon Karrde allerhand Zwietracht zu säen.

So verkürzt man sich gern die Wartezeit auf Episode VII. Und man darf der Vorlage, der Thrawn-Trilogie von Timothy Zahn, ohne weiteres ein weitaus höheres Maß an Niveau, Originalität und Reife zugestehen als den Drehbüchern der meisten bisherigen StarWars-Filme.

Mehr Infos gibt es auf der Facebook-Seite des Labels IMAGA!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*