Sherlock Holmes (17) – Die fünf Orangenkerne

sherlock holmes die fünf orangenkerneJohn Openshaw weiß nicht weiter. Sowohl sein Onkel als auch sein Vater sind unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Kurz vor ihrem Tod erhielten beide einen Briefumschlag mit fünf Orangenkernen. Und die Zeit drängt, denn auch John hat Post erhalten.

Ein neuer Fall mit kleiner Besetzung, der sich bis auf wenige Rückblenden ausschließlich in den Räumen der Baker Street 221 b abspielt.

An Gastsprechern sind diesmal Jannik Endemann (Fünf Freunde), Horst Naumann (Masters of the Universe) und der ehemalige TV-Moderator Max Schautzer zu hören, der unter anderem auch schon in Titanias Hörspielfassung von Pinocchio zu hören war.

Obwohl das Rätsel um Die fünf Orangenkerne außer jeder Menge Kombinationsgabe den beiden Detektiven nicht viel Arbeit abverlangt, ist die Geschichte trotzdem abwechslungsreich und spannend, denn die Suche nach der Lösung nimmt einen ziemlich ungewöhnlichen Verlauf.

Und am Ende, das man fast als Scheitern des sonst so unbesiegbaren Meisterdetektivs begreifen kann, ist es auch nicht Scotland Yard, sondern das Schicksal, welches die Täter ihrer gerechten Strafe zuführt.

Das Zusammenspiel der beteiligten Sprecher ist wie üblich eine Freude für den Zuhörer. Tenstedt und Bierstedt sind ein perfekt aufeinander abgestimmtes Gespann. Auch Jannik Endemann hat sich vom ehemaligen Hörspielkind zu einem talentierten Sprecher und Schauspieler entwickelt.

Mit angenehmen 48 Minuten Spielzeit ist das Hörspiel der Kürze der Vorlage angemessen. Atmosphäre und Geräuschkulisse sind top, und die Musik wird zu meiner Freude eher sparsam eingesetzt.

Viel schreiben kann und brauch ich nicht mehr. Warum auch? Alles passt.

Weitermachen!

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*