Perry Rhodan – Plejaden (04) – Ausgeliefert auf Oxtorne

perry rhodan plejaden ausgeliefert auf oxtornePerry und Taisha landen auf dem unwirtlichen Planeten Oxtorne, wo sie den Bombenleger Kalton Morkena vermuten. Aber auch Morkena hat die Spur seiner Verfolger aufgenommen, was Rhodan und seine Gefährtin bald sehr unangenehm zu spüren bekommen.

Ausnahmsweise gibt es das Fazit mal gleich zu Anfang:

Es ist eine einzige große Freude, diese Hörspielserie zu hören!

Diesmal dürfen wir als hochwertig bekopfhörte Zuhörer erleben, was für ein Drecksplanet Oxtorne ist. Denn dort herrschen Außentemperaturen von 70 °C und es toben Stürme mit Windstärke 16. So können die beiden Raumfahrer auch nur unter akustisch beeindruckenden Extrembedingungen das Quartier eines Verbündeten erreichen, der vom großen Andreas Mannkopf (Mandara, Titania Gruselkabinett) mit einer ordentlichen Prise Humor verkörpert wird.

Und dem Freund mit Namen Shiro Ichimaru kommt eine entscheidende Rolle zu, als Perry und seine Freundin vor dem Versteck Morkenas in einen Hinterhalt geraten. Es ist geradezu virtuos, wie da mit Stimmen und Erzählperspektiven gespielt wird, während die beiden Helden unter anderem vor Monstern mit acht Meter langen Zungen flüchten müssen.

So wird gerade das letzte Drittel zu einem spannenden und soundtechnisch überwältigenden Hörabenteuer, bei dem man dank der Performance von Andreas Mannkopf auch ein ums andere Mal ins Schmunzeln gerät.
Und es entsteht wieder einmal die Art von Faszination, bei der ein Soundfetischist wie ich allein beim wiederholten Hören des Geräuschs eines sich öffnenden Raumhelms in Verzückung gerät.

Außerdem genügt mir schon der 15 Sekunden (!) kurze Musikschnipsel am Ende von Track 9, um mir neben zahlreichen weiteren Perry-Rhodan-Hörspielstaffeln nichts mehr als eine baldige CD-Veröffentlichung des wunderbaren Soundtracks von Andreas Meyer zu wünschen.

Deshalb, und selbst auf die Gefahr hin dass der Schleim aus euren Tablets tropft, wenn ihr diese Rezension lest:

Vertraut mir. Das heißeste Eisen des Hörspieljahrs 2015 ist Perry Rhodan – Plejaden.
Muss man hören!

MUSS! MAN HÖREN!

Die CD-Edition ist exklusiv beim Zaubermond Verlag erhältlich, Downloads gibt es beim Verlag und auf allen gängigen Portalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*