Perry Rhodan – Plejaden (02) – Splitter der Unsterblichkeit

Perry rhodan plejaden Splitter der unsterblichkeit

Perry und Taisha müssen alles unternehmen, um das Forschungsschiff vor dem Sturz in die Sonne zu bewahren, während Gucky sich um die Evakuierung der Besatzung kümmern, und noch dazu die Verfolgung des Bombenlegers Kalton Morkena aufnehmen muss.

Mächtig viel Stoff für ein so kurzes Hörspiel, denn das zweite Abenteuer des Unsterblichen dauert tatsächlich nur etwas mehr als 30 Minuten. Dieser Umstand wird einige Hörer sicher ärgern. Und sicher wird hier und da auch gleich wieder von Abzocke die Rede sein.

Mich hat die Kürze, in der bekanntlich ja auch Würze liegen kann, jedenfalls nicht gestört. Und mir sind noch dazu jede Menge Produktionen und Produzenten der jüngeren Hörspielzeit bekannt, die geradezu obsessiv bemüht sind, stets die maximale Kapazität einer CD auszureizen, auch wenn von den 78 Minuten oft nicht mehr als 40 Minuten an unterhaltsamer Substanz übrig bleiben.

Was hier akustisch aufgefahren wird, ist jedenfalls einmal mehr wirklich großes Kino, bei dem man den Helden beim Versuch der Rettung von Schiff und Mannschaft quasi in Echtzeit zuhören darf.

Bei all der Action kommt dank Santiago Ziesmer als Gucky auch der Spaß nicht zu kurz. Außerdem gibt es als amüsant-rührenden Bonus noch einen herzigen, begriffsstutzigen Vertreter der Lkandoner, gesprochen von Tilman Borck. Die Story kommt so allerdings nur im Schneckentempo voran. Lediglich über die Herkunft und das Alter der Lkandoner gibt es ein paar neue Informationen.

Aber wen scherts, so lange das alles so geil anzuhören ist, wie hier. Zudem kann man ohne Übertreibung sagen, dass das Universum in seiner bisherigen Geschichte wohl von noch keiner cooleren Sau gerettet wurde als von Torben Liebrecht in der Titelrolle.

Ich bin angefixt. Die ersten beiden Hardcover-Bände von Perry Rhodan Neo stehen bereits im Bücherregal. Und der Stapel für den neuen Heftromanzyklus ist auch schon angelegt.

Hört euch das an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*