MindNapping (16) – Vier Köpfe

mindnapping vier köpfeDer zwölfjährige Timothy zieht mit seiner Mutter in die Nähe des Mount Rushmore. Sie wohnen in der Villa der pflegebedürftigen Miss Clawfield, für die Timothys Mutter als Pflegerin arbeitet.
Doch bereits kurz nach dem Einzug geschehen unheimliche Dinge in dem alten Gemäuer. Wer schleicht nachts durch das Haus? Und ist die alte Miss Clawfield vielleicht gar nicht so krank wie sie tut?

Der rumorende Soundtrack von Marcel Schweder liegt von Beginn an wie ein dunkler Schatten über dem Hörspiel. Und als kurz nach Beginn klar wird, wem der kleine Timothy seine Geschichte erzählt, ahnt man bereits, dass etwas Schreckliches passiert sein muss.

Der Weg bis zur Auflösung ist allerdings wirklich spannend, denn bis zum Ende ist nicht klar, wessen Geschichte man glauben kann.

Ein ganz großes Lob geht an den Erzähler und Sprecher von Timothy, Philipp Draeger, der mir bisher nur aus der Kinder-Hörspielserie Max bekannt war. Besonders beeindruckend ist auch die Leistung von Luise Lunow als pflegebedürftige (und zunehmend verrückte?) Miss Clawfield, die nicht nur Timothy einige schlaflose Nächte bereitet.

In weiteren Rollen spielen Uve Teschner (Das Lufer Haus), Kerstin Draeger (Tom & Locke) und Holger Löwenberg.

Wieder einmal besteht für mich als Hörer die Schwierigkeit, anderen das Hörspiel schmackhaft zu machen und gleichzeitig nicht zu viel von der Handlung zu verraten.

Es gibt zahlreiche Verweise auf Alfred Hitchcocks Der unsichtbare Dritte, auch der schon erwähnte düstere Soundtrack könnte ohne weiteres aus der Feder von Bernard Herrmann stammen.
Der Geschichte, verfasst von Simon X. Rost (Darkside Park), kann man durchaus das Prädikat Psychothriller verleihen. Sie gehört ganz klar zu den stärksten innerhalb der Reihe.

Und der ultimative Beweis dafür wird auch bei Ihnen, lieber Leser, die Gänsehaut sein, die sich mit den letzten Worten Timothys auf den Weg entlang Ihrer Wirbelsäule machen wird.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*