MindNapping (20) – Und es ward tiefe Nacht

mindnappingtiefenacht

Der Holzarbeiter Duke stellt Otis, den Liebhaber seiner Frau zur Rede, und ist gerade dabei, ihm eine kräftige Abreibung zu verpassen, da taucht unerwartet seine Frau in Begleitung der Schwiegereltern auf. Otis kann entkommen.
Duke bittet daraufhin seinen Freund Norris um Hilfe, um seinem Nebenbuhler den Garaus zu machen.
Das seltsame Verhalten seines Schwiegersohns ruft auch den pensionierten Sheriff Merle Crane auf den Plan.
Und bald wird klar, dass am Ende dieser verregneten Nacht für Duke und seine Familie nichts mehr so sein wird wie zuvor.

Es ist ein von Gewalt und Trostlosigkeit gekennzeichnetes Milieu, in das uns dieses Hörspiel nach einer Geschichte von Marc Freund entführt. Es regnet unentwegt, der Ton unter den Familienmitgliedern ist rau, und die beteiligten Schauspieler geben ihr Bestes, um die dafür benötigte Atmosphäre zu erzeugen.

Glücklicherweise vertrauen die Macher durchweg auf erfahrene Hörschauspieler. So spielt Dietmar Wunder (John  Sinclair) auf wunderbar schmuddelige Art und Weise die Rolle des Säufers und Schlägers Duke. Und mit Klaus Dieter Klebsch (Synchronsprecher von Hugh „Dr. House“ Laurie) findet er in der Rolle des alten Sheriffs einen ebenso überzeugenden Widerpart. Annina Braunmiller (Synchronstimme von Kristen Stewart), Uschi Hugo und Rita Engelmann sind weitere prominente Mitspielerinnen.

Mit ihnen erlebt der geneigte Hörer eine akustisch fein bebilderte Regennacht in den Wäldern, in deren Verlauf die Story immer wieder mit originellen Wendungen überrascht.
Nur so viel: Nicht alle Beteiligten werden die verhängnisvolle Nacht überleben, und das Ende hat mich zu meiner großen Freude wirklich überrascht zurückgelassen.

Eine weitere wirklich starke Folge einer wirklich starken, auf ihre Art einzigartigen Hörspielreihe.

Einen White-Trash-Thriller mit feministischen Anklängen hört man schließlich auch nicht alle Tage.
Hut ab!

Hier gibt es mehr Infos zu der Reihe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*