Mehr von uns Kindern aus Bullerbü

Die Abenteuer der Kinder von Bullerbü gehen weiter. Ganz egal, ob sie ihrer Lehrerin am 1. April einen Streich spielen, gemeinsam auf Schatzsuche gehen oder einen Wassergeist suchen, in Bullerbü ist einfach immer was los.

Als Gradmesser für die Großartigkeit dieses Hörspiels muss einmal mehr meine Tochter herhalten. Wir hatten gerade die grandiose Verfilmung der Geschichten von Lasse Hallström aus dem Jahr 1986 entdeckt, da flog diese CD ins Haus. Und was soll ich sagen? Seither läuft der CD-Player in Auto und Kinderzimmer heiß, und die kleine Annika ist ständig damit beschäftigt, Lisas Einkaufsliste herunterzubeten, jenen Teil der Geschichte, in dem die Mädchen unzählige Male zum Kaufmann Emil zurückkehren müssen, weil sie sich die Einkaufswünsche ihrer Mütter nicht merken können.

Regisseur Frank Gustavus vertraut wieder auf die aus dem ersten Teil bekannte Besetzung, und wieder ist es erstaunlich, welche starken Leistungen die begabten Kindersprecher unter seiner Regie abliefern.

An bekannten Hörspielsprechern sind unter anderem Konrad Halver, Achim Schülke und Santiago Ziesmer zu hören.

Auch der aus dem ersten Teil bekannte Soundtrack von Frank Oberpichler und Dieter Faber bleibt erhalten, ergänzt durch ein bis zwei neue Lieder. Deshalb sollte es auch keinen Elternteil wundern, wenn die Kleinen nach dem Hören dieses Hörspiels ein paar Tage lang „Es muss die beste Fleischwurst sein….“ vor sich hinträllern.

Am Ende bleibt auch hier wieder ein wunderschönes, gewalt- und actionfreies Hörabenteuer für kleine Hörer ab 4 Jahren, das sich ausgezeichnet als Einstieg in die Welt der einzigartigen Erzählerin Astrid Lindgren eignet.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*