Mark Brandis (32) – Der Pandora-Zwischenfall

mark brandis der pandora zwischenfallUnion und Republiken haben mit den „Astraliden“ langlebige Kunstmenschen entwickelt, mit denen Reisen über die Grenzen des Sonnensystems hinaus möglich werden sollen. Als es auf der Station, auf der die Astraliden ausgebildet werden, zu rätselhaften Zwischenfällen kommt, werden Mark Brandis und sein Team zum Jupitermond Kallisto gerufen.

Das ist es also nun, das Ende der langen Reise des Commanders Mark Brandis, der uns in den letzten Jahren so viele spannende und schöne Hörspielstunden beschert hat.
Ich war vor Mark Brandis kein ausgesprochener Science-Fiction-Fan, was sich aber schon nach dem Genuss des genialen „Bürgerkriegs-Zyklus“ (Folge 1 – 4) geändert hat.

Bis auf wenige Ausnahmen (Edgar Allan Poe, Gabriel Burns) gab es auf dem kommerziellen Hörspielmarkt, was Qualität und Anspruch der Produktion angeht, nichts Vergleichbares. Mark Brandis war immer eine Klasse für sich und wird es auch noch lange bleiben.

In der letzten Folge gibt es noch einmal ein Wiederhören mit einigen alten Bekannten (Iwan Stroganow, Rebecca Levy), das Sprecher-Ehepaar Lott darf uns in ein paar gemeinsamen Szenen  noch einmal die private Seite des Ehepaars Brandis näher bringen, und sogar die aus fast allen Folgen vertraute Computerstimme CORA hat einen letzten denkwürdigen Auftritt.

Im Vorfeld der Produktion hatten die Macher außerdem die Fans der Serie dazu aufgerufen, dem Commander ein paar Abschiedsgrüße in Form von Soundfiles zu schicken. Diese hat man ebenfalls klug in die Geschichte eingebettet. Ein feiner Zug und ein nettes Dankeschön der Produzenten an die treuen Hörspielhörer.

Auch wenn ein Hörspielleben ohne Mark und seine Crew schwer vorstellbar ist, so machen aktuelle Entwicklungen, gerade im Bereich Science-Fiction-Hörspiel, durchaus Hoffnung. Mit Serien wie Perry Rhodan – Plejaden oder dem ebenfalls von den Brandis-Machern produzierten Heliosphere 2265, braucht man sich um die Zukunft zunächst keine Sorgen zu machen.

Und wenn Mark Brandis, die wohl beste abgeschlossene Hörspielserie aller Zeiten, uns eines gelehrt hat, dann das, dass es auf dem Hörspielmarkt keine Alternative zur Qualität gibt, wenn er überleben will.

Weitere Infos gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*