Maigret – Die spannendsten Fälle

imageDiese Box versammelt vier Hörspiele auf 5 CDs nach Romanen von Georges Simenon. In Maigret vor dem Schwurgericht lassen die Ermittlungen um einen Doppelmord den berühmten Kommissar nicht ruhen, sodass er schließlich eigene Nachforschungen beginnt und mit seiner Aussage vor Gericht dem Prozess eine entscheidende Wendung gibt.

Maigret und die Affäre Saint-Fiacre führt den Kommissar zurück an den Ort seiner Kindheit, wo die Gräfin von Saint-Fiacre während eines Gottesdienstes einen Herzstillstand erleidet. Seltsamerweise hatte jemand in einem anonymen Brief ein Verbrechen während eben dieses Gottesdienstes angekündigt. Maigret forscht nach und merkt schnell, dass der Tod der Gräfin einigen Bewohnern von St. Fiacre scheinbar sehr gelegen kommt.

Zu Beginn von Maigret und sein Revolver erhält der Kommissar einen Anruf von seiner Frau. Ein fremder junger Mann sei bei den Maigrets aufgetaucht und müsse dringend mit ihm sprechen. Als Maigret zu Hause ankommt, ist nicht nur der Fremde verschwunden, sondern auch Maigrets Revolver.

In Maigret und die Unbekannte wird eine Frauenleiche in Paris gefunden. Niemand scheint die Tote zu kennen. Maigret bemüht sich nun, die Ereignisse der letzten Stunden im Leben der jungen Frau zu rekonstruieren.

Neben ausgezeichneter Unterhaltung bietet diese Sammlung auch einen lohnenswerten Ausflug in die Hörspielgeschichte. Zwei der Hörspiele (… und die Unbekannte, … und sein Revolver) sind Inszenierungen aus den 1950er Jahren, entstanden unter der Regie des Hörspiel- und Hörbuchpioniers Gert Westphal. Sie erinnern in ihrer Machart an große Radiostraßenfeger jener Zeit, etwa die Paul-Temple-Hörspiele von Francis Durbridge. Untermalt von schmissiger Big Band Musik spielen bekannte Schauspieler jener Zeit wie etwa Heinz Schimmelpfennig, Lina Carstens und Helmut Peine. Leonard Steckel in der Hauptrolle legt seinen Maigret eher energisch und zielstrebig an.

Die anderen beiden Hörspiele stammen aus den 1990er Jahren und haben mit Joachim Nottke in der Hauptrolle in meinen Augen und Ohren die perfekte Besetzung gefunden. Sein Maigret ist nachdenklicher, väterlicher, gütiger, nichts desto trotz aber auch durchsetzungsfähig und genau, wenn es um die Entlarvung eines Täters geht.

Nottkes Großartigkeit ist besonders in Die Affäre Saint-Fiacre, dem Glanzstück der Sammlung, zu hören, wo er am Ende eher als Gast denn als Ermittler der Entlarvung des Täters beiwohnt, und wo der sonst so beherrschte Kommissar einmal kurz und für den Hörer eindrucksvoll erschütternd die Beherrschung verlieren darf

Außerdem hat man in Die Affäre Saint-Fiacre die Möglichkeit, viele leider mittlerweile verstorbene Schauspieler und Sprecher noch einmal gemeinsam und im wahrsten Sinne des Wortes „am runden Tisch“ spielen zu hören. So gibt es in der denkwürdigen Schlussszene ein Wiederhören mit Rolf Schult (Synchronsprecher von Robert Redford), Heinz Meier (Loriot) und Peer Augustinski.

Eine wirklich empfehlenswerte Sammlung, die neben zeitlos guten Kriminalgeschichten auch große Schauspielkunst zu bieten hat. Und Joachim Nottke, den viele ehemalige „Hörspielkinder“ wohl noch als großväterlichen Erzähler aus zahlreichen Abenteuern von Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen kennen werden, beweist hier einmal mehr, was für ein Ausnahmesprecher er war.

Ein kleiner Nachtrag noch:

Die in dieser Box enthaltenen Hörspiele sind bereits 2003 als Teil der aus 10 CDs bestehenden Edition Best of Maigret und Co beim Audioverlag erschienen, die daneben auch noch vier Hörspielfassungen von Non-Maigrets enthält.

Mehr Infos gibt es hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*