Kreuzzug

marc ritter kreuzzugDreikönigstag: In einem Tunnel, in dem Touristen per Zahnradbahn auf die Zugspitze befördert werden, kommt es zu einer Explosion. Bald stellt sich heraus, dass dahinter ein Terroranschlag steckt. Der Zugspitzgipfel mit über 5000 Touristen ist weitgehend von der Außenwelt abgeschlossen. Politiker, Militär und Medienvertreter machen sich an die Aufklärung der  Hintergründe und die Planung der Rettungsmaßnahmen. Da kommt es zu einer weiteren Explosion mit verheerenden Folgen …

Ein wirklich interessantes und beängstigendes Szenario. Was macht man, wenn sich 5000  Menschen auf dem Gipfel eines Berges plötzlich als machtlose Geiseln einer Terrorgruppe wiederfinden?

Autor Marc Ritter schildert die Ereignisse aus verschiedenen Blickwinkeln. Da ist etwa der Partenkirchener Fotograf und Bergsteiger mit vietnamesischen Wurzeln, Thien Hung Baumgartner, der sich im Inneren des gekaperten Zugs befindet. Am Boden sehen sich die Planer der Rettungsmaßnahmen, unter anderem Zugspitzbahner, Bundeswehrsoldaten und Politiker vor immer neue Herausforderungen gestellt. Und irgendwie mischen auch noch Mitarbeiter des amerikanischen Geheimdienstes in der Sache mit.

Manchmal tut man sich bei der Vielzahl an Mitwirkenden schwer, den Überblick zu behalten, das Hörbuch ist also definitiv nichts zum „einfach mal zwischendurch hören“.

Teilweise schon satirische Anlehnungen an real existierende Politiker, unter anderem einen arroganten Verteidigungsminister mit adeliger Ehefrau oder eine Bundeskanzlerin mit ostdeutschen Wurzeln sind sicher gewollt, wirken aber insgesamt oft platt und aufgesetzt. Insgesamt wäre da eine feinere Charakterzeichnung vorteilhafter gewesen.

Und die abenteuerliche Verstrickung der amerikanischen Geheimdienste in die ganze Geschichte ist sicher nur was für beinharte Verschwörungstheoretiker.

Die detailgenaue Erzälweise spricht allerdings für eine gute Orts- und Sachkenntnis des Autors. Immer wieder gibt er Einblicke in den Arbeitsalltag auf und um die Zugspitze. Auch das Verhalten von Militärs und Verantwortlichen wirkt meist nicht unrealistisch oder überzogen.

Und Gott sei Dank versteigt sich keiner der Beteiligten zu halsbrecherischen Alleingängen à la Stirb langsam.

Detlef Bierstedt, erfahrener Hörbuchsprecher und bekannt als deutsche Synchronstimme von George Clooney, liest souverän und mit feinem Gespür für Spannung und Dramatik. Kleine Dämpfer gibt es nur sobald er gezwungen ist, einen Einheimischen bayerisch sprechen zu lassen. Das hätte er dann lieber doch gleich ganz lassen sollen.

Insgesamt ist Kreuzzug aber ein wirklich spannender und unterhaltsamer Thriller vor ungewöhnlicher Kulisse, der buchstäblich bis zum  Ende immer wieder zu  überraschen weiß.

Das Hörbuch ist ungekürzt exklusiv bei Audible als Download erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*