Gruselkabinett (96 & 97) – Madame Mandilips Puppen

image

Dr. Lowell arbeitet als bekannter Neurologe in New York, als sich eines Tages der Unterweltboss Julian Ricori an ihn wendet, und ihn mit dem ungewöhnlichsten Fall seiner Karriere konfrontiert. Warum verfallen immer mehr Menschen in eine unheimliche Schockstarre und versterben dann ebenso plötzlich? Was ist von den Schauergeschichten von mordlüsternen Puppen zu halten, die im nächtlichen New York ihr Unwesen treiben sollen? Lowell und Ricoris Spießgesellen forschen nach und enthüllen nach und nach das finstere Geheimnis der Madame Mandilip.

Wieder ein Zweiteiler von Titania Medien, und wieder einmal ist er sehr gelungen.

Es handelt sich um eine Adaption einer Erzählung des amerikanischen Autors Abraham Merritt, der vor allem durch seine zahlreichen Abenteuergeschichten bekannt war.

Burn Witch Burn!, der Originaltitel der Vorlage, gibt schon eher Aufschlüsse, in welche Richtung sich die Geschehnisse im Lauf der knapp zwei Stunden Spielzeit entwickeln.

Denn die unheimliche Puppenmacherin Miss Mandilip führt wahrlich Böses im Schilde, was dank der ausgezeichneten Besetzung auch deutlich hörbar wird.

image So ist etwa die Schauspielerin Doris Gallart in der Titelrolle eine echte Entdeckung für die Hörspielwelt. Gesegnet mit Stimmbändern wie silberne Reibeisen, sorgt sie für manch schauerlichen Moment. Auch die mörderischen Puppen werden von Regisseur Marc Gruppe schön in Szene gesetzt. Und es gelingen tatsächlich, zur Freude aller Gruselfans, wieder einmal zwei bis drei knallige Schockeffekte. Auch das schauerliche Lachen, das den Todeskampf eines jeden von Madame Mandilips Opfern beendet, wird dem ein oder anderen Hörer eine wohlige Gänsehaut bescheren.

Das Hörspiel ist bis in die kleinste Nebenrolle prominent besetzt. Hans-Georg Panczak gibt den Dr. Lowell auf Hexenjagd ebenso überzeugend, wie vor einiger Zeit schon den charmanten Geisterseher Aylmer Vance, dessen Abenteuer ebenfalls als Hörspiele in der Reihe Titania Gruselkabinett erschienen sind.

In weiteren Rolllen spielen etwa Dietmar Wunder, Bodo Wolf, Simon Jäger und Helmut Krauss. Wie gewohnt gibt sich bei Titania Medien die Synchron- und Hörspielprominenz die Klinke in die Hand.

Was bleibt also abschließend anderes übrig, als die gewohnte und unbedingte Kaufempfehlung an alle Fans erstklassig produzierter Hörspiele. Nicht erst seit Chucky können Puppen ganz schön bösartig und garstig sein, vor allem wenn sie nachts mit langen Nadeln bewaffnet auf die Jagd geschickt werden.

Weitere Infos gibt es hier!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*