Gruselkabinett (104) – Allerseelen

gruselkabinett allerseelenAlles beginnt mit einer unheimlichen Begegnung, die Sara Clayburn, Herrin des Anwesens Whitegates in Connecticut eines Abends auf ihrem Grundstück hat. Kurz darauf verletzt sie sich durch einen Unfall am Bein und ist deshalb auf strenge Bettruhe angewiesen. Was sich in der folgenden Nacht in ihrem Haus ereignet, lässt Sara an ihrem Verstand zweifeln…

Eine Besonderheit dieses Hörspiels ist der Einstand von Judy Winter in der Reihe Titania Gruselkabinett. Und die wunderbare Schauspielerin, die ja bereits in zahlreichen Hörspieleinsätzen ihr Talent unter Beweis stellen konnte (Perry Rhodan, Die drei ???, Hanni & Nanni), bekommt auch hier Gelegenheit zu einem großen Auftritt.

Die unheimlichen Ereignisse in Whitegates bringen es nämlich mit sich, dass Judy Winter einen Großteil des Hörspiels alleine bestreiten muss, lediglich „unterstützt“ von Erzählerin Sabina Trooger, die die Cousine Saras spielt und unter anderem besonders aus den 1980er und 90er Jahren durch zahlreiche Synchronrollen (Geena Davis, Madonna) bekannt ist.

Judy Winter meistert die Herausforderungen, welche die von ihr geforderte One-Woman-Show an sie stellt, auf eindrucksvolle Art und Weise. Von Seiten der Macher genügt daher nur eine dezente Geräuschkulisse (knarzende Bodendielen) und eine sphärische Musikuntermalung, um die unheimliche Atmosphäre des verlassenen Anwesens hör- und spürbar zu machen.

In den Nebenrollen sind unter anderem Lutz Mackensy (Fünf Freunde) und Constanin von Jascheroff zu hören. Und Cathlen Gawlich (Die Elfen) wird mit ihren unheimlichen Kurzauftritten sicher für den ein oder anderen Nackenhaaraufsteller bei zart besaiteteten Hörern sorgen.

Lediglich das Ende der Geschichte, mit dem gewissermaßen im Eiltempo versucht wird, die mysteriösen Ereignisse in Whitegates zu erklären, enttäuscht doch ziemlich.

Trotzdem: Allein der großartige Auftritt von Judy Winter und die über weite Strecken überzeugende unheimliche Atmosphäre machen das Hörspiel zu einer Empfehlung für alle Freunde der Reihe und Liebhaber schauerlicher Hörspielunterhaltung.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*