Dragonbound (02) – Seeschrecken

dragonbound seeschreckenVom Angriff der Drachen schwer angeschlagen, schippern Lea und ihre Begleiter übers Meer, als ihnen plötzlich eine in Seenot geratene Nixe begegnet. Sie sucht Zuflucht auf dem Schiff, denn sie wird von bösen Meeresmonstern, den Seeschrecken, gejagt. Mit der Hinterlist dieser Wesen machen auch Lea und ihre Freunde bald Bekanntschaft. Und so führt sie der Kampf gegen die Seeschrecken schließlich bis hinab auf den Meeresgrund …

Und wieder geht es ziemlich actionreich zu im Lande Norland, bei den fies keckernden Seeschrecken kann es jüngeren Hörern schon angst und bange werden. Sehr amüsant dagegegen wird es dank des Einsatzes von Ulrike Stürzbecher (Synchronsprecherin von Jennifer Aniston und Kate Winslet) als männerfressende Meerjungfrau.

Hauptfigur Lea wird durch ihre schlagkräftige Art immer sympathischer, auch hier ein großes Kompliment an ihre Sprecherin Bettina Zech.

Die Geräuschkulisse kann man wieder nur als beeindruckend bezeichnen, das bereits erwähnte unheimliche “Gekicher” der Seeschrecken ist da nur einer von vielen tollen Sondeffekten. Zwar kommen einige Musikstücke aus der Konsereve und sind dem geübten Hörer schon aus Produktionen anderer Labels bekannt, aber das tut der tollen Atmosphäre keinen Abbruch.

Besonders gespannt bin ich auf die weiteren Aktionen der eiskalten Jägerin Sandrina, gesprochen von Claudia Urbschat-Mingues (Angelina Jolies deutsche Stimme), die von den Vargonen beauftragt wird, Lea zu töten.

Von den 70 Minuten Spielzeit hätte man zwar gut und gerne 10 bis 15 Minuten zugunsten einer etwas strafferen und flotteren Bearbeitung einsparen können, insgesamt ist Folge 2 der Serie aber für jugendliche und jung gebliebene Fantasy-Fans in jedem Fall zu empfehlen.

Hörproben gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*