Die Heldentaten des Herkules

Schon als kleines Kind hat Herkules übermenschliche Kräfte. Eines Tages lädt er schwere Schuld auf sich. Um sich von dieser zu befreien, zieht er an den Hof des Königs Eurystheus. Hier soll er zwölf Aufgaben erledigen, um für seine Untat zu büßen.

Diese Hörspielfassung der kindgerechten Göttergeschichten von Dimiter Inkiow („Ich und meine Schwester Klara“) erzählt in einer erfrischend unaufgeregten und auch humorvollen Art von den sagenhaften Abenteuern des Herkules.

Anstatt auf dramatische Actionsequenzen verlassen sich die Macher auf die hervorragende Erzählerin Bärbel Röhl, sowie auf den kleinen aber feinen Sprechercast rund um Andreas Fröhlich („Die drei ???“) in der Rolle des Herkules.

Stefan Krause („Hui Buh“) spielt den um seinen Thron fürchtenden König Eurystheus wunderbar niederträchtig, an seiner Seite die nicht minder durchtriebene Königstochter Admete, gespielt von Ilka Teichmüller.

Auch die feine klassische Musikuntermalung von Michael Hinze trägt viel zur Atmosphäre des Hörspiels bei, das sicher nicht nur Kindern (Altersempfehlung: ab 7 Jahre) viel Freude machen wird.

Und obwohl, wie bereits erwähnt, auf spektakuläre Effekte verzichtet wird, verwenden die Macher große Sorgfalt auf eine ausgewogene Geräuschkulisse, die die Abenteuer des Herkules farbenfroh akustisch bebildert.

Eine feine Produktion aus dem Hause Igel Records. Diese klassischen Heldengeschichten sind zeitlos und faszinieren auch noch im 21. Jahrhundert.

Eine Hörprobe gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*