Die Elfen (02) – Firnstayns Kinder

die elfen firnstayns kinderSchwertmeister Ollowain gelingt es die Elfenkönigin Emerelle nach Firnstayn ins Reich der Menschen zu bringen. Der König von Fjordland, Horsa Starkschild, beschließt daraufhin, den Elfen im Krieg gegen die Trolle beizustehen. Er schickt ein Heer unter der Führung des Kriegers Alfadas, der als Kind von Elfen großgezogen wurde auf eine Reise ins Ungewisse. Bald stehen die Krieger einer Vorhut des riesigen Trollheeres gegenüber. Und Horsa Starkschilds Hilfsangebot entpuppt sich all zu bald als Himmelfahrtskommando …

Am Anfang des Hörspiels gibt es eine kleine Ruhepause. Ollowain und seine Begleiter sind in Firnstayn angekommen und treffen dort auf Alfadas, gesprochen von Sascha Rotermund. Außerdem hat hier Eckart Dux als König Horsa Starkschild seinen ersten großen Auftritt. Er ist einigen vielleicht als Synchronstimme von Anthony Perkins oder Jerry Stiller aus der Serie King Of Queens bekannt.

Was Atmosphäre, Musik und Effekte angeht, kann man den Machern wiederum keinen Vorwurf machen. Besonders beeindruckend sind wieder die Schlachtszenen mit den Trollen gelungen, wenn ich mir auch den Erzähler, gesprochen von Helmut Zierl, ein ums andere Mal lieber als Begleiter der Geschehnisse wünschen würde und weniger als Chronist. Denn so könnte er die dramatischen Szenen besser erklären, so wie das etwa Joachim Kerzel in der Hörspielserie Geisterjäger John Sinclair macht.

Auch die in Folge 1 angesprochenen Probleme bleiben die selben. Die Bearbeitung könnte um einiges straffer sein, 60 Minuten Spielzeit hätten auch gereicht, all zu oft arten die Dialoge in Geschwätz aus. Und nicht nur die Trolle, auch die meisten Menschen scheinen außer – Pardon! – Ärschen, Schwänzen und Mösen nicht viel im Sinn zu haben.

Immerhin: Das Ende lässt auf eine große Schlacht in Teil 3 hoffen, und nach dem Ende des zweiten Teils bin ich auf alle Fälle gewillt am Ball zu bleiben.

Hier könnt ihr mal reinhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*