Die drei ??? (158) – und der Feuergeist

die drei fragezeichen und der feuergeistIn der Oper von Rocky Beach geht es um. Eine Mitarbeiterin hat ein unheimliches Wesen gesichtet und bittet die Detektive um Hilfe. Also begeben sich die Fragezeichen mitten hinein ins Opernmilieu. Und prompt kommt es zu weiteren mysteriösen und zunehmend gefährlichen Ereignissen. Justus, Peter und Bob stehen vor einem Rätsel. Und was hat der Wissenschaftler Vladas Abakulow mit der ganzen Sache zu tun, der den Beweis für außerirdisches Leben auf der Erde gefunden haben will?

Klar, ich bin alt. Ich bin nicht mehr die Zielgruppe. Allerdings lebe, zittere und leide ich mit den Detektiven aus Rocky Beach schon den Großteil meines Lebens hindurch, wir gingen durch dick und dünn, wir haben manch abstruses Abenteuer überstanden. Die drei ??? sind der letzte Strohhalm, der uns einst verwöhnte Wohlstandskinder der 1970er und 80er Jahre noch mit der Kindheit verbindet.

Und dann kommt nach der zuletzt wirklich akzeptablen Folge 157 wieder so was daher. Was hätte man nicht alles aus dem vielversprechenden Setting Oper machen können?

Vielleicht mal eine Mörder- oder Gaunerhatz im Agatha-Christie-Stil? Meinetwegen auch eine Monstergeschichte, aber dann doch bitte ohne Aliens (!)

Deren Existenz wurde in früheren Geschichten (z.B. Die bedrohte Ranch) ja stets von den Detektiven bestritten. Anders hier, denn da wird der vermeintliche Beweis für Aliens tatsächlich zum Aufhänger der Story. Naja, wenigstens kein deppertes Rätsel dieses Mal.

Der titelgebende Feuergeist kommt übrigens erst ziemlich spät zum Einsatz, und als Just, Peter und Bob kurz darauf über die ominöse Rolle eines Kopierers fabulieren, hätte ich meinen iPod beim ersten Durchlauf des Hörspiels am liebsten an die Wand geschmissen. Aber dafür liebe ich ihn zu sehr. :-)

Den Sprechern kann man keinen Vorwurf machen, auch die Atmosphäre geht für Europa-Verhältnisse in Ordnung, schade ist nur, dass tolle Sprecher wie Jürgen Kluckert, Ulrike Stürzbecher und Peter Striebeck für so einen Schmarrn verbraten werden.

Fazit?

Keine Katastrophe, aber fast.

Reinhören kann man hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*