Die drei ??? (194) – und die Zeitreisende

Bei einem Theaterbesuch lernen Just, Bob und Peter die Schauspielerin Gladys Pixie kennen. Die fühlt sich nicht nur von ihren Kollegen gemobbt, sondern glaubt auch steif und fest daran, ihre vor 30 Jahren verschwundene Tochter wiedergesehen zu haben. Aurora scheint um keinen Tag gealtert zu sein. Hat sie ihr Vater damals wirklich in die Zukunft entführt?

Ein ziemlich verrückter Fall für die drei Detektive, erdacht von André Minninger.
Wenn man sich an den etwas aufgekratzten Grundton der Produktion gewöhnt hat, macht die Geschichte allerdings ziemlich Spaß.
Rosemarie Wohlbauer als exzentrische Gladys Pixie macht es den Jungs nicht gerade leicht, füllt ihre Rolle aber mit viel Verve und Energie.

Das Setting Theater ist ebenfalls gut gewählt, zumal sich unter die Schauspieler noch weitere wunderliche Charaktere mischen, die unter anderem von den Hörspielprofis Lutz Mackensy („Fünf Freunde“) und Susanne Wulkow („Hanni & Nanni“) verkörpert werden.

Und dann ist da ja noch der Zeitreise-Plot. Den würzt Autor Minninger mit ein paar netten Zitaten aus dem Kultfilm „Zurück in die Zukunft“ und gibt dem ganzen einen fantastischen Touch, ohne es allerdings mit übersinnlichem Hokuspokus zu übertreiben.

Das Ende ist dabei natürlich Geschmackssache, mir persönlich hat es aber gut gefallen, auch wenn es gerne bereits nach 55 statt 77 Spielminuten hätte kommen dürfen.

Eine gute Folge auf dem Weg zur Jubiläumsnummer 200.

Und zum Schluss möchte ich wieder einmal meinen Hut vor der Leistung der Illustratorin Silvia Christoph ziehen, die für diese Geschichte eines der schönsten Cover der gesamten Serie gezaubert hat.

Weitere Infos gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*