Der kleine Prinz

Die Lesung der Erzählung „Der kleine Prinz“ von Will Quadflieg war wohl das erste Hörbuch, das ich jemals gehört habe. Seither sind etliche Lesungen und Hörspielfassungen des Stoffes erschienen.
Florian Fickel vom Label floff („Die Playmos“) hat sich nun an eine neue Hörspielfassung der bekannten Geschichte gewagt und bedient sich dafür einer Übersetzung von Hans Magnus Enzensberger, der dem Klassiker eine Frischzellenkur verpasst hat.

Für die Rolle des Piloten (und Erzählers) konnte man Christoph Maria Herbst gewinnen, der nicht nur aus Film und Fernsehen („Stromberg“), sondern auch aus zahlreichen Hörspiel- und Hörbuchproduktionen bekannt ist.

Der Pilot lässt sich nach seiner Bruchlandung in der Wüste die Geschichte des kleinen Prinzen (gesprochen von Nicolas Artajo) erzählen.
Der vermisst seine geliebte Rose (Claudia Urbschat-Mingues), die er allein auf seinem Planeten zurücklassen musste. Und er ist erstaunt über die seltsamen Menschen, die er auf seinen Reisen kennenlernt. Etwa den Eitlen (Lutz Schnell), der einzig und allein von allen bewundert werden möchte. Oder den Laternenanzünder (Detlef Bierstedt), dem der kleine Prinz ein wenig Erleichterung in seinen tristen Alltag bringt.
Und natürlich lernt er den Fuchs (Gerrit Schmidt-Foß) kennen, der den kleinen Reisenden lehrt was es bedeutet, sich jemand anderen vertraut zu machen.

Dank der durchweg prominenten Besetzung und durch die im besten Sinn des Wortes behutsame Inszenierung, ohne überflüssige Geräusch- und Musikeffekte, entsteht so ein zauberhaftes Hörvergnügen für Hörer jeden Alters.

Die schnörkellose, angenehm entstaubte Übersetzung bietet dabei jede Menge Möglichkeiten für komische, aber auch tragische Momente. Amüsant ist etwa der Auftritt von Christian Rode, der als König seines Planeten in dem kleinen Prinzen nur einen Untertan sieht.
Und keiner verkneife sich eine Träne, wenn der Zeitpunkt kommt, an dem sich der kleine Raumfahrer von seinem großen Freund verabschieden muss.

Eine zeitlos schöne Erzählung in einem zeitgemäßen Gewand. Und ein erstes echtes Hörspiel-Highlight 2017.

Weitere Infos gibt es hier!

(Das Hörspiel erscheint am 21. April 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*