Der Fall Moriarty

Die schicksalhafte Begegnung zwischen Professor Moriarty und Sherlock Holmes ist noch nicht lange her. Als die Leiche von Professor Moriarty entdeckt wird, kommen Inspektor Jones von Scotland Yard und ein amerikanischer Privatdetektiv zu den Reichenbachfällen und entdecken in der Kleidung des Toten eine rätselhafte Nachricht. Und die führt die beiden Ermittler auf die Spur des skrupellosen amerikanischen Verbrechers Clarence Devereux, der allem Anschein nach alles daran setzt, in die Fußstapfen Moriartys zu treten.

Mit Privatdetektiv Frederick Chase und Inspektor Jones schickt Autor Anthony Horowitz zwei Ermitller auf Verbrecherjagd, die in vielen Bereichen an das Duo Holmes und Watson erinnern. Jones, der den Meisterdetektiv in der Vergangenheit oft unterstützt hat, hat sich intensiv mit den Methoden von Holmes beschäftigt und erweist sich im Lauf der Ermittlungen als ebenso begabter Kriminalist.

Aber nicht nur detektivische Fähigkeiten sind gefragt, denn die Suche nach dem Meisterverbrecher wird für Chase und Jones auch zunehmend gefährlich.

Anthony Horowitz gelingen einige spannende und auch drastische Szenen, die wie schon stellenweise in Das Geheimnis des weissen Bandes eher an einen modernen Thriller erinnern. Und wenn nach zahlreichen Todesfällen und dramatischen Verfolgungsjagden alles entschieden scheint, überrascht Horowitz mit einem Plottwist, der plötzlich, überraschend und unerwartet kommt, und die Geschichte in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt.

Vorleser Uve Teschner (Das Lufer Haus) führt gekonnt durch das Geschehen und stattet de einzelnen Figuren mit dem jeweils passenden Timbre aus. Die Guten lässt er sympathisch klingen, die Bösen verschlagen, allerdings ohne dabei zu überzeichnen.

Ein echter Hörtipp für alle Holmes-Freunde. Zahlreiche Verweise auf und Elemente von klassischen Holmes-Geschichten kombiniert Anthony Horowitz gekonnt mit einer modernen Thrillerdramaturgie. Spannend, stellenweise erstaunlich krass und mit einem Knalleffekt, wie man ihn als Krimifan nicht alle Tage serviert bekommt.

Weitere Infos gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*