Der Augensammler

sebastian fitzek der augensammlerSeit seiner Suspendierung aus dem Polizeidienst arbeitet Alexander Zorbach erfolgreich als Polizeireporter für ein Boulevardblatt. Als er im Polizeifunk den Funkcode für den Fund einer Leiche mithört ist klar: Der Augensammler, ein Serienmörder, der in der Stadt sein Unwesen treibt, hat wieder zugeschlagen.
Allen Morden ist gemeinsam, dass Mütter brutal geschändet aufgefunden werden, in der Hand eine Stoppuhr die 45 Minuten und 7 Minuten läuft. Binnen dieser Zeit müssen die Männer der Toten ihre verschleppten Kinder aus einem Versteck befreien. Doch bis jetzt ist dies nie gelungen. Die Kinder ertrinken in ihrem Gefängnis und der Augensammler hat an allen sein blutiges Zeichen hinterlassen: das linke Auge fehlt.
Unter mysteriösen Umständen lernt Alexander Zorbach bei seiner Recherche die blinde Physiotherapeutin Alina Gregoriev kennen. Sie behauptet, den Augensammler bei einer Behandlung erkannt zu haben. Als Zorbach selbst bei der Polizei unter Verdacht gerät, ermitteln die beiden gemeinsam weiter.

Sebastian Fitzek ist wohl einer der produktivsten Schriftsteller, die die deutschsprachige Thrillerszene derzeit zu bieten hat. Mit Der Augensammler hat er ein fesselndes Buch vorgelegt, dass einen von der ersten bis zur letzten Minute in Atem hält. Besonders die beiden Hauptfiguren sind facettenreich und glaubhaft beschrieben. Ein echter Schmöker oder in diesem Fall ein echter Lauscher. (Ich habe in meinem Auto ehrlich noch eine Runde um den Block gedreht, weil die Heimfahrt nicht reichte, um ein Kapitel zuende zu hören und ich nicht auf Pause drücken wollte.
Simon Jäger, Hörspielfans bekannt als Sprecher von Jack Slaughter in der gleichnamigen Serie, erhielt im vergangenen Jahr den silbernen Hörkules für dieses Hörbuch.
Die ungekürzte Lesung findet ihr bei audible.de . Nett ist hier auch das kleine Gimmick am Ende der Lesung: Ein Nachwort des Autors zur Entstehung des Buches, in dem er u.a. seine Bemühungen in die Wirklichkeit einer Blinden einzutauchen beschreibt.

Hier geht`s zur Hörprobe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*