BunteLiga – Kurioses und Bewegendes aus 50 Jahren Bundesliga

bunteligaLiebe Fußballfreunde,

ich sag Ihnen ganz klar, offenen Herzens: bei dieser Reportage wurden Köpfe und Ärmel hochgekrempelt und die ergreifendsten Bundesligaereignisse mehr als nur retuschiert!

Natürlich dürfen die bislang einmaligen Legenden um DIE Pressekonferenz, DAS Einwurftor und DEN verschossenen Elfmeter nicht fehlen. Aber dem NDR ist eine hervorragende Auswahl an bewegenden Geschichten gelungen. Die beiden CDs wirken Dank der liebevollen Zusammenschnitte à la Arnd Zeiglers Wunderbarer Welt des Fußballs aus Stadionatmosphäre, Bundesliga-Konferenz und Originalkommentaren der Beteiligten hautnah und erfrischend. Ebenso lässt die Begeisterung der Moderierenden darauf schließen, dass sie so manche Kollegen bei der Tipp-Kick-Endausscheidung blutgrätschten, um an der Bunten-Liga-CD mitwirken zu dürfen.

In 40 Tracks mit bis zu vier Minuten Länge erfahren die Hörer nicht nur von Anekdoten und Rekorden, sondern finden diese eingebettet in kurzweilige Geschichten. Man erfährt unter anderem den Grund für Aluminiumtorpfosten, warum der Schalker Friedel Rausch 300 Mark vom BVB erhielt und welche Folgen es für den St. Paulianer Thomas Meggle hatte, dass er sich ausnahmsweise einmal schneller als ein LKW gedreht hat.

Die Produktion lässt beiläufig Paroli laufen, dass die Vereinsfarben des FC Bayern bei ihrer Gründung Blau-Weiß waren, Hansa Rostock bei Heimspielen zur Einschüchterung der Gegner gegen deren Kabinentür schlug und die Bundesliga von Wolfenbüttel aus revolutioniert wurde. Eines meiner Highlights ist Giovanni Trapattoni, wenn er seine Wutrede im Nachhinein allen Ernstes rechtfertigt mit: „Dieser Moment war gewollt und notwendig.“

Schiedsrichter werden aufgrund ihrer zahlreichen wie folgenschweren Fehlentscheidungen nicht nur als Buh-Männer hingestellt, sondern kommentieren Geschehnisse aus ihrer Sicht oder glänzen mit pädagogischem Geschick: „Wenn einer zu mir sagt: ‚Du pfeifst wie’n Arsch‘, und ich sag: ‚Du spielst wie’n Arsch‘, dann is der Fall erledigt.“

Dass Trainer Klaus-Peter Nemet, Linienrichter Jörg Jablonski, Defensivmann Norbert Siegmann oder Torwart Peter Endrulat eher traurige Berühmtheit erlangten, wird die Beteiligten nicht stören – sie gehören auf ewig zur Bundesliga-Historie. Dasselbe gilt für einen mehrfach erwähnten Verein aufgrund der ersten Trainerentlassung, des ersten Wetter-Spielabbruch, Abstiegskrimi und Phantomtor.

Horst-Gregorio Canellas Telefonmitschnitt, Ewald Lienens Fleischwunde, alkoholkranke Spieler und Trainer erinnern daran, dass es in 50 Jahren Bundesliga auch Tiefpunkte gab. Auf und neben dem Platz gehören sie zum Fußball wie zur Gesellschaft. Die Produktion gibt am Ende den wahren Tragödien um Robert Enke und Adrian Maleika ihren Platz.

Ich könnte mir vorstellen, dass Ottmar Hitzfeld die „Bunte Liga“ so manchem Freund als Geschenk operieren würde mit dem Hinweis: „Das war ein Erlebnis, wie ich das noch nie erlebt habe!“

Weitere Infos gibt es hier!

One Reply to “BunteLiga – Kurioses und Bewegendes aus 50 Jahren Bundesliga”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*