Begegnungen mit der Dritten Art

Professor Dr. Harald Lesch lehrt Astrophysik an der LMU München und wurde einem breiteren Publikum durch seine Fernsehsendung alpha-Centauri im Bayerischen Rundfunk bekannt, in der er die Zuschauer auf unterhaltsame und informative Weise mit den Geheimnissen des Universums vertraut zu machen versucht hat.

Seit 2008 moderiert Lesch die Wissenschaftssendung Abenteuer Forschung im ZDF.

Auf der vorliegenden CD, einer Produktion des SWR aus dem Jahr 2005, widmet sich Harald Lesch der Frage nach der Möglichkeit von außerirdischem Leben. Gibt es Außerirdische? Könnten wir Kontakt zu ihnen aufnehmen? Wie und wo könnten sie leben?

Interessante Fragen, und wer nun erwartet, dass sich der Wissenschaftler Lesch mit Science Fiction oder abstrusen Alien-Theorien auseinandersetzt, der wird enttäuscht sein. Er geht das Thema streng wissenschaftlich an.

Und das macht es für den unbedarften Hörer um so interessanter. Zum Beispiel werden dank Leschs Ausführungen die unglaublichen zeitlichen und räumlichen Dimensionen des Universums deutlich. Oder die Vielzahl an Voraussetzungen, die nötig sind, um Leben, wie wir es definieren, überhaupt möglich zu machen.

All das erklärt Lesch stets klar und verständlich, hält auch immer wieder inne, um den Zuhörer zurück „ins Boot!“ zu holen. Er findet verständliche Bilder für komplexe Zusammenhänge. Und natürlich kommt bei dem schauspielerisch begabten Wissenschaftler auch der Humor nicht zu kurz.

Wer also wissen möchte, warum in der Nähe einer Supernova „kein Auge trocken bleibt“, warum lebende Marsbewohner „Brustkästen so groß wie ICE-Waggons“ haben müssten und warum es einen Planeten wie die Erde (höchstwahrscheinlich) nur einmal gibt, der sollte sich diesen lehrreichen und äußerst amüsanten Ausflug ins All einmal näher anhören.

Eine Hörprobe gibt es beim Verlag Komplett-Media, wo das Hörbuch als CD (12,95 €) und Download (9,95 €) erhältlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*